Er

Leben.

Seit 1985 dabei. In Gambach/Hessen groß geworden, nach Marburg und dann nach Berlin gezogen. War nie ein guter Fußballer, trotzdem war er der Trainer der Fußballnationalmannschaft der Poetry Slammer bis 2013.

Warum er Gedichte macht? Nun, er kann wirklich nichts anderes. So widmet er seine Zeit ganz und gar dem gesprochenen Wort. Er macht Poetry Slam von ganzem Herzen seit 2001 oder 2002, sicher weiß er es nicht. . Schafft es auf bis zu 300 Bühnen im Jahr. Hui! Und Arte war bei ihm zu Hause.

Workshops

Lars Ruppel ist der meistgebuchte Poetry Slam Workshopleiter, da ist er sich sicher. Er entwickelte ein einzigartiges Workshopkonzept, das bereits häufig kopiert wurde. Seine Haupttätigkeit sind Poetry Slam Workshops für Schüler, Fortbildungen für Lehrer (regelmäßig für den Raabe Verlag) und Vorträge an Universitäten (FH Frankfurt, Schauspielschule Ernst Busch, Universität Liechtenstein, Uni Gießen, HU Berlin, Ostfalia Wolfenbüttel, Zeppelinuniversität Friedrichshafen). Er bietet Poetry Slam Workshops für bis zu 200 Personen an.

Abendprogramm

Ein Abend lang mit Larse ist kein Abend wie jeder andere. Es wird nie nur gelacht, nie nur konsumiert, nie nur gestaunt, nie nur geslammt. “Holger, die Waldfee” ist ein Impulsvortrag, eine Deutschstunde, eine Slam Poetry Gala.

International.

Für das Goethe Institut organisierte er 2009 die ersten Poetry Slam Meisterschaften im Sudan. 2012 leitet er ein großes Poetry Slam Projekt in indien. Ausserdem Poetry Slam Workshops und Auftritte in Russland, England, Italien und den USA. Liechtenstein, Frankreich, Luxemburg, Österreich und Schweiz sowieso, aber das ist nicht so wirklich international. Für die amerikanische Botschaft in Berlin organisierte er mit “Spoken Wor(l)d)” und “Wort.Word.Lich” zwei deutsch amerikanische Kulturprojekte.

Moderation und poetische Kongressbegleitung.

Seine “Poetische Fachberatung” ist ein Moderationskonzept für Firmenanlässe, Kongresse und Konferenzen. Ein ganz individueller Poetry Slam mit ausgesuchten Gästen, oder vor Ort geschrieben, allein für Ihren Kongress. Er begleitet Ihren Event und erstellt live Slam Poetry Texte, die die Inhalte lyrisch unterhaltsam zusammenfassen. Mitarbeiter und Besucher werden unter seiner Leitung zu einer poetischen Evalutation angeregt. u.A. tätig für Verlag für die Deutsche Wirtschaft, Unfallkasse des Bundes und Pädagogisches Institut München, Sommer Köln, die Bürgerinitiative Sozialpsychatrie, verschiedene Caritasverbände, Vereinigung demokratischer Juristen, Anwaltskanzlei Gleiss Lutz, Landeshauptstadt München, das Jugendfest der Ministerin des Landes Rheinland-Pfalz und die Brücke München. Ausserdem moderiert und organisiert er die monatlichen Poetry Slams in Frankfurt, Marburg, Giessen und alle drei Monate den großen Slam in der Centralstation Darmstadt sowie in Kressbronn am Bodensee, Baden Baden, Fulda, Eschborn und in Offenbach.

Auftragsarbeiten

Exklusive Slam Poetry Texte für BMW (2x), Bertold Brecht Festival (3x), Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Hessisches Kultusministerium, Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht, Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesfamilienministerium, Stiftung “Haus der kleinen Forscher”, Regionalmanagement Mittelhessen, CaritasverbandVG Wort, Alnatura, RMS und Wempe, VISA Europe und das Stadttheater Giessen.

Für die Zeitsschrift Psych. Pflege Heute schreibt er seine regelmäßige Kolumne “Larses lyrische Lebensberatung” mit gleichnaminem Podcast. Im Radio Fritz war er mit “Larsis lyrische Lebensberatung” wöchentlich zu hören. Außerdem moderiert er den monatlichen hr2 kultur Radio Slam auf hr2.

Slam Poetry

Wie so ziemlich jeder Mensch heutzutage hat auch er schon unheimlich viele Slams gewonnen:

Gewinner des Internationalen Poetry Slam Festivals in Bozen/IT 2005.

1. Platz im Einzel bei den deutschen Meisterschaften im Poetry Slam 2014

1. Platz im Team bei den deutschen Meisterschaften im Poetry Slam mit SMAAT 2007

1. Platz im Team bei den deutschen Meisterschaften mit Bottermelk Fresch 2013

2. Platz im Einzel bei den deutschen Meisterschaften im Poetry Slam 2013

2. Platz im Einzel bei den deutschen Meisterschaften im Poetry Slam 2015
2. Platz im Team beim National Poetry Slam mit SMAAT 2008
3. Platz im Team mit Erzfreunde (mit Sebastian 23) 2011
4. Platz im Einzel beim National Poetry Slam 2006

Gewinner der Slams der Leipziger Buchmesse 2005 und 2010
Zweimaliger Sieger des WDR-Poetry Slams
1. Platz mit “Word Alert” beim Internationalen Poesie Festival in Zürich 2010
Hessenmeister 2013
Buchmessenslam Basel 2013

Auftritte für das Poesiefestival und das Literaturfestival Berlin, im Schloss Bellvue didacta Bildungsmesse, im Fernsehen bei Aspekte, WDR Poetry Slam, MDR Talkshow Riverboat, Hessenschau, NDR Talkshow, und so weiter…

Weckworte

Seit 2009 Leiter und Erfinder des Alzheimer Poesie Projektes “Weckworte” (ehemals Alzpoetry). Anfangs noch Poesie für Menschen mit Demenz. Dann Konzeption des inklusiven Fortbildungskonzepts “Weckworte”  Fortbildungen und Vorträge im ganzen deutschsprachigen Raum, u.A. für Alzheimer Gesellschaft Deutschland, Rationpharm, Ostfalia Wolfenbüttel, ZU Friedrichshafen, St. Anna Hilfe Österreich, Universität Liechtenstein, Alzheimer Gesellschaft Schweiz, Diakonisches Werk, Dreiländerkongress, …

Organisation

Organisation der hessischen Poetry Slam Meisterschaften 2009, 2010 und 2012, sowie das Jugend-Poetry-Slam-Festival “Dicht.It” 2008 in Berlin. Für die deutschen Poetry Slam Meisterschaften 2010 im Rahmen von Ruhr.2010 organisierte er den Jugendwettbewerb. Für das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst veranstaltete und moderierte er 2012 den Poetry Slam “Dead Or Alive” zum Georg Büchner Gedenkjahr. Regelmäßige Organisationen für den “Sommer Köln” und ARTE. Poetry Slam in Verbindung mit Essen, bei dem Poeten zwischen den Gängen lesen, organisierte und gestaltete er für Vino Nobile Marburg, Freitagsküche Frankfurt und das Eventschloss Romrod.

Interview auf on3radio mit Lars

Foto von Hendrik Schneller.