Archive for the ‘Allgemein’ Category

Praxisschock - Der Poetry Slam der ReferendarInnen

Dienstag, Dezember 20th, 2016

Petra Anders ist soetwas wie die intellektuelle Geschäftsführerin der Poetry Slam Szene und hat mir Ihrer Arbeit Poetry Slam als Unterrichtsthema überhaupt erst möglich gemacht. Jetzt hat sie ein tolles neues Projekt und ich darf ein Teil davon sein.

Beim “Praxisschock” treten ReferendarInnen nach dem Besuch von vier Workshops von mir und Petra Anders mit ihren selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Wir wollen eure Texte über diese wild-verwegene Zeit eurer Ausbildung hören!

Alles im Podewil Berlin:
15. Februar, 17 - 20 Uhr Workshop mit Petra Anders
13. März, 17 - 20 Uhr Workshop mit mir
18. Mai, 17 - 20 Uhr Workshop mit Petra Anders
30. Juni, 16 - 18 Uhr Workshop mit mir
und am 30. Juni, 20 Uhr, Praxisschock Slam.

Die Workshops können auch ohne Slamteilnahme besucht werden und beim Slam kann man als Referendarin auch ohne Workshopteilnahme mitmachen.

Anmeldungen und Fragen an info@petra-anders.net. Hier der Flyer zum Download.

Nett plaudern mit DRadio Wissen

Montag, Dezember 5th, 2016

Da gab es ein schönes Interview mit Deutschlandradio Wissen. Was man nicht hört: Meine Finger liegen zu Eiskristallfragmenten zerbrochen auf dem Tisch vor mir. Ich hatte vergessen meine Handschuhe anzuziehen und bin mit dem Fahrrad durch die Kälte gedüst und war es schon zu spät.

Es geht um Poesie für Menschen mit Demenz, das neue Buch “Die Kuh vom Eis”, das im März bei Satyr erscheint, mein Weg zum Poetry Slam und alles mögliche. Ich mag diese netten Gespräche mit netten Menschen. Ich hoffe, dass die Leute fleissig Radio hören, denn dann werden sie vielleicht auch gute Leute.

Der Verkauf von “geblitzdingst” läuft übrigens super! Die zweite Auflage ist schon im Druck

geblitzdingst bei Radio Bremen

Samstag, November 26th, 2016

Ich weiß nicht, ob es meine auf Poetry Slams trainierten Ohren sind, die mich zum Radio-Fan machen, oder ob die Welt einfach so hässliche Ecken hat, dass man lieber hinhört als hinsehen möchte, aber ich liebe liebe liebe es gute Radiobeiträgen zu hören. Und wenn sie sich dann noch mit Poesie, Demenz und Poesie über Menschen mit Demenz beschäftigt, wie in diesem Beitrag, dann freue ich mich besonders.

Danke Radio Bremen für eine tolle Rezension meiner geblitzdingst Anthologie, die ich im Satyr Verlag rausbringen durfte.

Hier klicken: http://www.radiobremen.de/nordwestradio/sendungen/buchpiloten/audio174420-popup.html

Portrait im Deutschlandfunk

Donnerstag, November 3rd, 2016

Da saß ich mit der kompetenten Redakteurin vom Deutschlandfunk im Studio und plauschte daher. Sie hat dann einen Beitrag für die Sendungsreihe “Querköpfe” gemacht. Ich finde es ist sehr gut geworden. Poetry Slam, Heinz Erhard, Poesie für Menschen mit Demenz, geblitzdingst, Gambach, Mario Barth,… alles mit dabei.

Wenn man auf das ulkige Bild von mir klickt wird man auf die DLF Seite geinternettet.

Der nächste Termi

Bayern2 kann gut besprechen

Montag, Oktober 10th, 2016

Das haut einen ja fast um, wenn sich jemand ganz viel Zeit nimmt und sich sanft und sorgfältig mit einem Thema beschäftigt. Zwischen ganz viel Oberflächlichkeit und Leidenschaftslosigkeit, die einem hin und wieder im Journalismus begegnen, findet man ebenso hin und wieder solche tollen Beiträge wie diesen von Bayern2. Danke für die vielen, schönen, wohlbedachten Worte.

Bildschirme und Lautsprecher

Freitag, September 23rd, 2016

Hier ein kleiner Überblick über alle möglichen Auftritte im Radio und TV. geblitzdingst, die Poetry Slam Anthologie zum Thema Demenz läuft super und ansonsten arbeite ich am neuen Buch, das im März im Satyr Verlag erscheint und außerdem bei Random House als Hörbuch aufgenommen wird. Nebenher diverse Auftragstexte, die wirklich Spaß machen und endlich Herbst, endlich kann die Bahn die Klimaanlagen abstellen.

Hier ein Link zu meinem Auftritt bei daheim+unterwegs, nachmittags im WDR. Ich durfte eine Minute aus “Hempels unterm Sofa” vorlesen aber sehr nett talken. Das Video ist weiter unten im Beitrag.

Und hier ein tolles Format von hr2 Kultur, “Doppelkopf”, eine Stunde feines Gespräch.

Und zum Schluss mein Auftritt mit “Die Kuh vom Eis” bei Comedy mit Karsten im MDR. Dieser Text wird auch im neuen Buch sein, das Buch wird sogar seinen Namen tragen.

geblitzdingst in der WDR5 Redezeit

Freitag, September 2nd, 2016

Die Poetry Slam Anthologie zum Thema Demenz macht die Runde! Hier geht es zu einem sehr netten Interview im WDR. http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/lars-ruppel-102.html

geblitzdingst, die Poetry Slam Anthologie zum Thema Demenz

Donnerstag, September 1st, 2016

Seit 2009 verbinde ich mit dem Weckworte Projekt alles, was ich über Poesie durch Poetry Slam erfahren habe, mit der Pflege von Menschen mit Demenz. Ziel ist es, die Pflege kulturell aufzuwerten und Angehörigen und PflegerInnen ein Kommunikationsmittel an die Hand zu geben.

Auf einigen Poetry Slams ist mir aufgefallen, dass das Thema Demenz auf bei meinen KollegInnen aktuell ist. Also bat ich drum mir Texte zum Thema zu schicken und eine Auswahl ist nun beim Satyr Verlag als eine Anthologie erschienen. Sie trägt den Namen “geblitzdingst” und ich darf mich Herausgeber nennen.

Es sind wirklich tolle Texte toller Poetry Slammerinnen dabei, danke dafür an Alexander Bach, Dominik Bartels, Benjamin Baumann, Leah Diba, Johannes Zeno Floehr, David Friedrich, Niko Fritzsche, Gary Glazner, André Herrmann, Julian Heun, Elias Hirschl, Björn Högsdal, Pierre Lippuner, Zita Lopram, Eva Niedermeier, Anna Rau, Bybercap, Volker Surmann - Autor, Christine Teichmann, Stefan Unser, Klaus K. Urban, Artem Zolotarov - koollook.

Werbung, Provision, Poetry Slam, komisch

Montag, Juli 25th, 2016

Bento, eine Art irgendwas für irgendwelche Leute, demonstriert, wenigstens offen kommuniziert, wie Journalismus im Internet funktionert (mitunter). Da gibt es einen Artikel über die Bücher von Poetry Slammern. Bento und Poetry Slam teilen sich eine Zielgruppe. Über Links gelangt man zum garstigen Buchmogul mit A und wenn man dann kauft, dann gibt jener A Bento Geld. So war das damals schon nach meinem National Sieg mit einem Spiegel Online Artikel, nur, dass das da nicht kommuniziert wurde. Was soll man davon halten? Darf man sich über solcher Art Werbung freuen?

Poetry Slam, Sommer, Fahrrad.

Mittwoch, Juli 13th, 2016

Sommer ist schön. Als Thema für Gedichte eh, und wenn dann noch die Deutsche Bahn kommt und dreikleine Gedichte über ihr Sommerticket haben will, dann kann ich zwei Hobbies verbinden: Schwitzen und Bahnfahren. Die Werbespots laufen gleube ich nur auf Spotify. Im September wird eine Doppelkopf-Folge mit mir auf hr2 kultur ausgestrahlt, mit einem langen Gespräch über Weckworte, Poetry Slam, Poetry Slams für Produkte und Firmen und über meine Jugend.

Hier geht es zu einem vergnüglichen Interview mit dem Bayrischen Rundfunk.

Dieses Bild zeigt mich, wie man mich momentan häufig sieht. Auf meinem Faltfahrrad. Wer ähnlich tollkühn ist wie ich verbingt traumhafte Tage auf dem Herzberg Festival. Dort moderiere ich die Hauptbühne und betreue das Lesezelt.