Neue Formate

Immer nur Slam ist ja auch langweilig. Dead Or Alive Slams, Song Slams, Jeder gegen Jeden Slams, Random Slams, Buch Slams… der Begriff Slam wird von so vielen Leuten in den Mund genommen, dann man meinen könnte, irgendwann sei der Drops gelutscht. Ich mach mal munter mit und setze zwei drauf.

“Word!”

Gemeinsam mit Sebastian 23 habe ich das Format “Word!” auf die Beine gestellt: Dabei treten Slam Poeten und Rapper gemeinsam miteinander auf. Ein Abend voller Kopfnicken und Kopfnutzen bei dem nicht selten die Lager der Rap-Fans und der Slam-Fans im Raum gleich groß waren.

Foodslam

Seine Premiere erlebt am 16. Januar das wahnwitzige Format “Foodslam”. Nach einigen tollen Veranstaltungen in Restaurants mit Essen dazugereichter Slam Poetry gibt es in der legendären Freitagsküche Frankfurt den ersten Foodslam! Dabei treten, man lese und staune, drei Poeten gegen drei Köche an. In drei Runden messen sich Vorspeise, Hauptgericht und Desert gegen Sebastian 23, Theresa Hahl und mich. Das Publikum entscheidet wer besser war: Gericht oder Gedicht? Ich suche jetzt schon Restaurant in ganz Deutschland für weitere Foodslams. Weil ich gerne esse.

One Response to “Neue Formate”

  1. www.westline.de Says:

    Wenn du magst, dann lass mich wissen, inwieweit hier
    noch Gast-Verfasser willkommen sind. Meinereiner findet die
    Themenauswahl hier extrem super, schreibe eigenhändig viel zu Themenbereichen wie Kugellager sowie auch Verfahrenstechnik und habe den Wunsch, dass ebenso mal einem größeren Publikum vorzustellen.
    Meine Adresse ist lea.cavanaugh@gawab.com - falls du mir deswegen texten magst.

Leave a Reply